Paris

1989 - 2008

Paris, die "Stadt der Liebe." Gut, zugegeben, Paris hat schon seine schönen Seiten und ist kulturell sicherlich interessant. Wir haben nur den "Fehler" gemacht zuvor in London gewesen zu sein, so ist der direkte Vergleich doch etwas schlecht für die Hauptstadt Frankreichs ausgefallen. Nicht nur, dass wir das Flair in Paris nicht so beeindruckend fanden, auch die Menschen waren weit weniger freundlich als in England (wir sprechen halt kein Französisch).

 

Auch von Euro-Disney waren wir enttäuscht. Verwöhnt durch die beiden Parks in LA und Florida sind wir mit entsprechenden Erwartungen zu Mickey Mouse und Co.

Einige Fahrgeschäfte fehlen, die Preise vor Ort sind echt happig, und erst die Parade. Pünktich zu Beginn haben wir uns einen Platz an der "Mainstreet" gesucht und warteten auf die Parade. In den USA ein wahnsinns Ereignis. Eine Menge von illuminierten Wagen mit hunderten von Darstellern. Und in Euro-Disney ... gezählte vier Wagen! Vier Wagen.

 

Sei es drum, insgesamt hatten wir schöne Tage (und ein tolles Hotel), aber nach Paris zieht uns so bald nicht mehr.