Um 03:30 war die Nacht beendet, mussten wir ja bereits um 06:00 Uhr bei Erika sein um unsere liebe "Chicca" in ihre Obhut zu geben. Wenige Stunden darauf hoben wir auch schon ab in Richtung der "ewigen Stadt". Es hat alles wirklich prima geklappt. Im Flugzeug wurde uns sogar eine bessere Sitzreihe zugewiesen, wir durften am Notausgang sitzen und hatten daher viel mehr Beinfreiheit.

 

In Rom angekommen wurden wir sogleich abgeholt und in unsere Pension gebracht. "Barbara" wartete schon auf uns, gab uns Tipps und schon machten wir uns zu Fuß los. Wir schlenderten die Via del Gazometro hinauf bis zum "Circus Maximus". Unterwegs genehmigten wir uns tolles Eis. Ich hatte schwarzen Sesam, Claudia Schokolade mit Orange. Genial! Weiter ging es zum "Colosseum" und dem "Forum Romanum". Heute besichtigten wir noch alles von außen, für morgen haben wir aber bereits die Tickets. Nach einer kurzen Rast gingen wir zum "Piazza Venetia" und dann noch auf die "Via Cosso". 

 

Richtig, den ganzen Weg ging es später wieder zurück. Wir sind bis jetzt echt überrascht wie viele Sehenswürdigkeiten es hier gibt. Kaum eine Ecke ohne Ausgrabung, Palast, Kirche ...

 

Am Abend besuchten wir, auf Empfehlung von Barbara, noch eine Pizzeria und genossen ein tolles Essen. Witzig dabei war, dass es keine Teller und Besteck gab. Die Pizza war bereits in kleine Stücke aufgeschnitten und wurde auf einem Holzbrett, abgedeckt mit Backpapier, serviert. Man aß folglich mit den Fingern. Auch eine Art sich das Abspühlen zu ersparen! So, jetzt köpfen wir eine Flasche Rotwein und planen den morgigen Tag.

 

Bis dann!