Heute feierten wir Claudias Geburtstag, zugleich war es unser letzter Tag in Rom! Bis auf ein paar neue Sehenswürdigkeiten gingen wir heute nochmals alle Plätze ab und begeisterten uns an den antiken Bauten.

 

Unser erstes Ziel war der "Giardino degli Aranci", der Orangenpark. Klein aber fein, liegt er oberhalb der Stadt und bietet einen schönen Ausblick. Nur wenige Meter weiter befindet sich der "Piazza Pietro d´Illiria". Hier gibt es etwas ganz raffiniertes. Blickt man durch das Schlüsselloch der Kirche, so sieht man, eingerahmt von großen Stauden, den Petersdom. Absolut sehenswert! 

 

Wir gingen den Hügel hinab zur "Piazza Bocca d. Verita". Natürlich mussten wir beide unsere Hand in das große Maul des Brunnensteines legen, zu unserem Glück blieben die Hände aber dran. 

 

Zu Fuß ging es den Tiber in Richtung Norden, nächster Anlaufpunkt war der "Campo de´Fiori" ein Markt für Obst, Gemüse, Gewürze, etc. Wir kauften reichlich Gewürze und anderes ein. Von dort führte uns der Weg zur "Piazza Navona", bekannt für ihre beiden schönen Brunnen. Nur einen Steinwurf entfernt liegt der Pantheon. Berühmt ist diese Kirche für das Grab von "Raphael" und seine große Kuppel. Das Besondere ist, dass die Kuppel in der Mitte ein gewolltes Loch von über acht Meter Durchmesser hat. Es muss bei starkem Regen ein ganz besonderer Anblick sein. Uns war es aber trotzdem Recht, dass es warm und sonnig gewesen ist!

 

Vom Pantheon gingen wir die zur Einkaufsstraße "Corso", hinab bis zum Colosseum. Mit der Metro zum "Circus Maximus", schließlich durfte das tägliche Eis nicht fehlen. Diesmal probierte ich "Habaneros", das Eis war echt scharf!

 

Nach einer kurzen Pause zu Hause erkundeten wir das "Eataly", eine Art Feinkostgeschäft, dreistöckig und somit riesig. Hier gibt es alles was man sich vorstellen kann. Der Laden verkauft alleine gut 200 Biersorten und hat zudem noch eine eigene Brauerei.

 

Zum Abend führte es uns erneut nach "Trastevere". Wir nahmen wieder Platz vor "unserer" Pizzeria und genossen den letzten Abend und Claudias Geburtstag bei Wein, Pizza und anderen Spezialitäten.

 

So, die Koffer sind gepackt und morgen geht es wieder zurück. So schnell ist die Zeit wieder vergangen. Wir hoffen es hat euch wieder Freude bereitet uns erneut virtuell zu begleiten.